Podcast Bücher

Folge 3: Das „schöne“ Buch – Besondere Ausstattung innen und außen

Das "schöne" Buch – Besondere Ausstattung innen und außen | Bücherrauschen – der Podcast

Vom Cover bis hin zu herausnehmbaren Seiten: Um die auffällige Gestaltung eines Buches sowohl außen als auch innen, geht es in dieser Folge. Wir erzählen euch, welche Möglichkeiten der sogenannten Veredelung eines Buchumschlages es gibt und welche Sonderausstattung des Innenteils es ihnen besonders angetan hat. Am Ende der Folge gibt es diesmal zwei Bücher, die aufgrund ihrer Gestaltung ins Auge fallen.

Der Inhalt eines Buches ist natürlich das Entscheidende, aber auch die Gestaltung spielt beim Kauf oft eine große Rolle. Wer hat nicht schon einmal ein Buch nur aufgrund einer besonderen Ausstattung in der Buchhandlung mitgenommen? Grundsätzlich kann man bei der Ausstattung unterscheiden zwischen der des Innenteils, der des Buchkörpers und der des Einbandes.

Innengestaltung

Schaut man sich den Innenteil eines Buches an, so können ungewöhnliche Gestaltungsmöglichkeiten zum Beispiel herausnehmbare oder ausklappbare Elemente sein. Gerade die MinaLima-Schmuckausgaben des Coppenrath Verlags haben wirklich sehr aufwändige und kreative Innenseiten: Da lassen sich Türen aufklappen, Räder drehen, Briefe herausnehmen und vieles mehr.

Unter diesem Link haben wir euch einmal die Ausgaben beim Verlag verlinkt: Zu den Schmuckausgaben.

Aber auch bereits beim Text probieren sich die Verlage immer wieder aus. Es gibt Bücher mit verschiedenen Schriftfarben, mit ungewöhnlichem Textfluss oder kunstvoll verzierten Initialen. Und natürlich sind auch Illustrationen eine tolle Möglichkeit ein Buch zu gestalten.

Veredelung des Buchumschlages

Ganz besonderes Augenmerk liegt aber oft auf der äußeren Ausstattung eines Buches. Eine große Rolle fällt dabei dem Cover zu, da dieses in vielen Fällen das ist, was Kund*innen als erstes von einem Buch sehen. Der sogenannten Veredelung des Covers sind keine Grenzen gesetzt, von Prägungen bis hin zu Relieffolien ist fast alles möglich.

Wir sind vor allem aber immer wieder von gestalteten Buchschnitten begeistert. Der Buchschnitt ist der zugeklappt sichtbare Teil der Seiten. Er kann eingefärbt werden, gestanzt sein oder sogar mit Glitzer versehen werden – ein toller Hingucker!

Noch mehr zu Veredelungs- und Ausstattungsmöglichkeiten erzählen wir in der Podcastfolge, hört doch gerne hinein.

Unsere Buchtipps:

Carinas Buchtipp ist Annette Langens „Neue Briefe von Felix“, erschienen bei Coppenrath.
Mehr zum Buch hier.

Jennys Buchtipp ist Machico Chinos „Miniature Garden of Twindle“, erschienen bei Tokyopop.
Mehr zum Buch hier.

(Musik: All over now – GEMAfreie Musik von https://audiohub.de)

Hier die Folge direkt anhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.