News

Folge 53: Verlag oder Imprint?

Manchmal gründet ein Verlag ein sogenanntes Imprint und bringt unter einem neuen Namen ganz andere Bücher heraus, als bisher. In dieser Folge decken wir auf, was es mit einem Imprint auf sich hat. Außerdem gehen wir der Frage nach, warum Verlage überhaupt einen solchen Schritt gehen und verraten euch, woran ihr ein Imprint erkennt.

Read More

Folge 52: Bestseller – Wie gelangt ein Buch auf die Bestsellerlisten

Autor*innen und Verlage streben vor allem nach einem: Dass ein Buch zum Bestseller wird. Doch was heißt das genau? Was muss geschehen, damit ein Titel auf den Bestsellerlisten landet. Wir gehen in dieser Folge diesen Fragen auf den Grund und erklären euch alles rund um die wohl bekannteste Bestsellerliste im deutschsprachigen Raum – die Spiegel-Bestsellerliste.

Read More

Rezension: „Wenn ich uns verliere“ von Antonia Wesseling

Antonia Wesseling hat es mit dem Auftakt ihrer neuen Reihe „Wenn ich uns verliere“ (erschienen bei Forever) direkt auf die SPIEGEL-Bestsellerlisten geschafft. In unserer 51. Folge hat uns die Autorin verraten, wie der Buchtrailer zu ihrem New Adult-Roman entstanden ist. Gerne möchten wir euch hier „Wenn ich uns verliere“ noch einmal genauer vorstellen.

Read More

Rezension: „Don’t lie to me – Paranormal Consultant“ von Ritsu Miyako

Krimi und Mystery: Das verbindet Carinas Buchtipp „Don’t lie to me – Paranormal Consultant“ aus der 49. Folge „Erscheinungstermin vs. Erstverkaufstag“.

In dem Manga „Don’t Lie to Me – Paranormal Consultant“ von Ritsu Miyako geht es ins Japan 1926. Die 16-jährige Kanoko hatte es in ihrer Kindheit nicht leicht. Denn: sie kann Lügen anderer Menschen hören und hat diese in ihrer kindlichen Naivität und aufgrund ihrer Ehrlichkeit immer ausgeplaudert. Das gefiel den Dorfbewohnern natürlich gar nicht und sie wurde aus der Gemeinschaft ausgegrenzt. Um neu anzufangen, beschließt sie sich in die nächste große Stadt aufzumachen.

Read More

Folge 49: Erscheinungstermin versus Erstverkaufstag: Wann ein Buch erscheint

Das Erscheinen eines Buches ist im Verlagskalender ein fester Termin. Auf ihn arbeiten alle Abteilungen hin und auch im Buchhandel richtet sich alles auf diesen Tag. In der Regel spricht man dabei von dem sogenannten Erscheinungstermin, doch manchmal wird auch von einem Erstverkaufstag gesprochen. Worin besteht dabei der Unterschied? Wir erklären es euch in dieser Folge und erzählen euch außerdem was es mit der Sperrfrist auf sich hat, einem Begriff, der ebenfalls oft in diesem Zusammenhang aufkommt.

Read More

Rezension: „One of the Good Ones“ von Maritza und Maika Moulite

In unserer 48. Podcastfolge zum Thema Warengruppen hat euch Jenny von „One of the Good Ones“ vorgeschwärmt.

In „One of the Good Ones“ von Maika und Maritza Moulite geht es um drei Schwestern. Als Kezi bei einer Demonstration gegen Rassismus und Polizeigewalt stirbt, beschließen ihre beiden Schwestern eine von ihr geplante Reise durch die USA zu machen. Diese führt sie auf die Spuren des Green Books, einem alten Reiseführer, der zur Zeit der Rassentrennung aufführte, wo Schwarze Menschen unbehelligt essen, übernachten oder tanken konnten. Parallel zur Reise der Schwestern wird in eingeschobenen Episoden auch von deren Familiengeschichte erzählt. Dadurch geht es in „One of the Good Ones“ nicht nur um Verarbeitung von Verlust, sondern auch um Rassismus, US-amerikanische Geschichte und den Kampf um Gleichberechtigung.

Read More

Rezension: „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ von Natasha Pulley

Das Cover gehört zu den wichtigsten Komponenten eines Buches. Das Cover von „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ von Natasha Pulley ist definitiv einen zweiten Blick wert und enthält viele Details aus dem Inhalt, die erst im Nachhinein auffallen. Genau aus diesem Grund hat Carina es euch in unserer 47. Folge zum Thema Buchcover vorgestellt.

Die Geschichte nimmt die Lesenden mit ins viktorianische England und nach Japan im Oktober 1883: Thaniel Steepleton, Angestellter im Innendienst, kommt eines Abends nach Hause und findet eine Taschenuhr auf seinem Bett, die sich jedoch nicht öffnen lässt. Erst sechs Monate später öffnet sich die Uhr plötzlich und lässt einen schrillen Ton ertönen. Ein Alarmsignal, denn genau an der Stelle, wo Thaniel gestanden hat, explodiert eine Bombe. Thaniel macht sich auf das Rätsel der Uhr zu entschlüsseln und trifft auf den etwas seltsamen, aber freundlichen Uhrmacher Keita Mori aus Japan. Diese Begegnung löst jedoch eine Reihe von unvorhergesehenen Ereignissen aus …

Read More